Cabrio-Tour durch die Alpen. Und als Ziel ein traumhaftes Landgut

Egal aus welcher Richtung man kommt – eine Tour kreuz und quer durch die Alpen ist ein besonders schönes Sommervergnügen. Am besten natürlich bei Sonnenschein. Im Cabrio. Und mit den liebsten Freunden im Schlepptau. Ganz wichtig: ein spektakulärer Zielpunkt.

Unser Tipp: das Winterstellgut bei Annaberg im Lammertal.

Das liegt im Salzkammergut, rund 70 Kilometer südlich von Salzburg. Ein Platz wie aus dem viel zitierten  Bilderbuch: einsam auf einem Hochplateau gelegen, mit sensationellem 360-Grad-Rundumblick auf die imposanten Alpengipfel. Früher wurden im Winterstellgut die Arbeitspferde während der harten Wintermonate untergestellt. Und auch heute noch haben hier Pferde erste Priorität. Man züchtet Haflinger, die in einem eleganten Stall untergebracht sind und auf den Wiesen drumherum weiden. Ein paar hundert Meter neben der Koppel: ein stiller Badeteich mit hölzernem Steg – idyllischer geht’s nicht. Im behutsam renovierten Winterstellgut (wo Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz unterm Dach eine Ferienwohnung besitzt) werden die Tages- und Hausgäste nach Strich und Faden und auf allerhöchstem Niveau verwöhnt. Frühstück (das beste überhaupt, himmlischerweise nicht vom Büffet, sondern von charmanten Kellnerinnen am Tisch serviert), Picknick, Mittagessen und Dinner werden in drei rustikal-edlen Stuben serviert – und natürlich auf der große Terrasse. Das ist ist hhhhmmmm: angenehm regional, meisterhaft zubereitet und alles bio. Für größere Feste gibt’s einen hölzernen Tanzboden neben dem Kräutergarten.

Ja, und schlafen kann man im Winterstellgut natürlich auch. Wenn man rechtzeitig reserviert (oder einfach Glück) hat. Denn es gibt nur zwei Doppelzimmer und drei Suiten, im Landhausstil, liebevoll, aber zum Glück kein bisschen kitschig dekoriert und mit allem, was man so braucht, ausgestattet. DZ ab 220 Euro. www.winterstellgut.at

2016-07-15T10:26:05+00:00 15.07.2016|Essen & Trinken, Inspiration & Ideen, On the Road|

About the Author: